Extra-opts für die check_*_health-Plugins

Die Datenbank-Plugins check_oracle_health, check_mysql_health, check_mssql_health und check_db2_health unterstützen auf vielfachen Wunsch auch den Parameter --extra-opts. Damit ist es jetzt möglich, z.B. Login-Daten von den Kommandozeilenparametern in Konfigurationsdateien zu verlagern. Neben Environmentvariablen gibt es somit eine weitere Alternative, Passwörter aus der Prozessliste zu entfernen und dadurch vor neugierigen Blicken zu schützen.

<p>Auf der Homepage der Nagios-Plugins ist eigentlich schon alles beschrieben, aber zur Verdeutlichung hier nochmal ein Beispiel mit check_mysql_health:</p> Man erstellt eine Datei, z.B. etc/plugins-config/mysql-dbs.ini

[webdb]
hostname=wwwsrv8.naprax.de
username=nagios
password=pfu1de1fl
method=mysql

[essensdb]
hostname=kantine.naprax.de
username=nagios
password=imouschbeim
method=mysql

und übergibt den Dateinamen und die gewünschte Sektion als Argument von –extra-opts an.

check_mysql_health --mode connection-time \
                   --extra-opts webdb@etc/plugins-config/mysql-dbs.ini

Dieser Plugin-Aufruf entspricht exakt diesem hier in der alten Form:

check_mysql_health --mode connection-time --hostname wwwsrv8.naprax.de \
                   --username nagios --password pfu1de1fl --method mysql
Author: Gerhard Laußer
Categories: nagios
Monitoring-Workshop 2017 12./13.9. Düsseldorf