Überwacht man mit check_oracle_health den Füllgrad von Tablespaces einer Oracle-Datenbank, so werden  in der Ausgabe des Plugins grundsätzlich alle Tablespaces aufgeführt. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Tablespace genügend freien Speicherplatz hat oder bereits zu voll ist. Dies hatte in der Vergangenheit zur Folge, daß die Ausgabe bei großen Datenbanken mit vielen Tablespaces sehr, sehr lang war und somit in der Web-Oberfläche von Nagios etwas unübersichtlich erschien. Mit den neuesten Releases von check_oracle_health, check_db2_health, check_mysql_health und check_mssql_health ist es nun möglich, nur noch diejenigen Tablespaces/Datenbanken anzeigen zu lassen, die voller sind als es die Schwellwerte erlauben.

more...

check_oracle_health, check_mysql_health, check_mssql_health und check_db2_health bringen von Haus aus schon eine Menge Funktionalität mit. Allerdings wurden sie speziell für die Belange von Datenbankadministratoren entwickelt. Um auch den Betreibern von datenbankgestützten Applikationen die Möglichkeit zu geben, bestimmte Werte per SQL abzufragen, gibt es den Parameter "--mode sql". Damit lässt sich das numerische Ergebnis eines SQL-Aufrufs mit Schwellwerten vergleichen und in einen Nagios-Exitcode verwandeln. Üblicherweise sind die Anforderungen der Applikation an das Monitoring jedoch etwas komplexer. Am Beispiel von check_mysql_health und Wordpress wird gezeigt, wie man so etwas einfach umsetzen kann.

more...