Das Redesign von check_hpasm (Hauptgrund war die Unterstützung der neuen Proliant *G6) ist nun doch umfangreicher geworden, als ich dachte. Dafür ist der Code jetzt um einiges wartbarer und ermöglicht es, neue Features schneller und ohne Gefrickel einzubauen. Geplant ist ausserdem die Unterstützung von HP BladeCenter und Storagesystemen (Proliant 4LEE). Ein erstes Testrelease ist nun fertig.

more...

Author:Gerhard Laußer
Tags:check_hpasm, Nagios, Plugins, proliant
Categories:nagios

Das neue Release 4.0 von check_hpasm ist prinzipiell fertig und mit den Daten von über 500 Proliants getestet. Vorsichtshalber möchte ich aber noch eine letzte Testversion veröffentlichen. Hauptsächlich wurde die Erkennung von Speicherbausteinen verbessert. Vielen Maschinen, die bisher  “status of all * dimms is n/a (please upgrade firmware)” meldeten, werden nun durch ein paar Tricks doch noch die fehlenden Informationen entlockt bzw. mit Hilfe bisher unbeachteter OIDs rekonstruiert.

check_hpasm-4pre3.tar.gz

Author:Gerhard Laußer
Tags:check_hpasm, hpasm, Nagios, Plugins, proliant
Categories:nagios

Statt zwei Wochen hat das Redesign von check_hpasm nun doch zwei Monate gedauert, aber dafür ist das Plugin für künftige Erweiterungen bestens gerüstet. Hinzugekommen ist die Unterstützung der neuen G6-Proliants und die Fähigkeit, auch HP BladeCenter (wenn auch nicht so detailliert) und HP Storage-Systeme überwachen zu können. Es wurden auch ein paar Verbesserungen an der (nicht ganz einfachen) Erkennung der Speichermodule vorgenommen. Bei einigen Anwendern dürften jetzt defekte Riegel ans Tageslicht kommen, deren Zustand sich mit der 3.x-Version nicht feststellen liess.

more...

Author:Gerhard Laußer
Tags:check_hpasm, hp, Nagios, proliant
Categories:nagios

Das neueste Release von check_hpasm ermittelt jetzt nicht mehr nur den globalen Status der cpqRack-MIB eines BladeCenters, sondern liest die wichtigsten Tabellen detailliert aus. Aufgerufen mit -v liefert check_hpasm eine Übersicht der verbauten Komponenten samt deren Status. Und so sieht das dann aus:

more...

Author:Gerhard Laußer
Tags:Blade, BladeCenter, check_hpasm, cpqRack, hp, Nagios, Plugins
Categories:nagios

Es gibt mal wieder ein Update für check_hpasm, diesmal mit dem Schwerpunkt auf HP Bladesystems. Neu hinzugekommen ist die Überwachung von Sicherungen (Fuses) und Enclosure Managern. Ausserdem werden jetzt bei fehlerhaften Komponenten auch gleich die Spare-Part-Nummern angezeigt.

more...

Author:Gerhard Laußer
Tags:BladeCenter, check_hpasm, Nagios, Plugins, snmp
Categories:nagios

Die neuen Proliant Gen8 scheinen seit September Einzug in die Rechenzentren zu halten. Damals erhielt ich die erste Mail, in der mir von unrealistischen Ergebnissen berichtet wurde. Anscheinend waren bei mehreren Temperatursensoren im Server Schwellwerte von -99 Grad registriert. Zumindest war das der Wert, den die Sensoren meldeten, wenn sie mit check_hpasm abfragt wurden.

more...

Author:Gerhard Laußer
Tags:check_hpasm, gen8, proliant
Categories:nagios, shinken

Jeder Icinga-Admin kennt das: Ein Gerät, eine Applikation oder eine Datenbank soll überwacht werden, es gibt auch eine extra Monitoring-Kennung dafür, aber das zugehörige Passwort ist einfach nur grauenhaft. Sei es aufgrund einer Vorschrift oder weil der DBA ein Sadist ist, häufig enthält das Passwort Zeichen, welche bei der Ausführung des Plugins durch eine Shell Probleme bereiten können. Dazu zählen alle Arten von Anführungszeichen, Strichpunkt, Kaufmanns-Und oder gar nicht druckbare Zeichen.
So eine Command-Definition

<br />
define command {<br />
  command_name check_mssql_health<br />
  command_line $USER1$/check_mssql_health --hostname $ARG1$ --username ‘$ARG2$’ --password ‘$ARG3$’ …<br />
}<br />

schließt zwar den ganzen Dreck in einfache Hochkommas ein, aber was, wenn das Passwort selber ein Hochkomma enthält?

Current Status:WARNING (for 0d 0h 6m 3s)
Status Information:[sh: -c: line 0: unexpected EOF while looking for matching `''
sh: -c: line 1: syntax error: unexpected end of file]


Damit das nicht passiert und auch die Icinga-Konfigurationsdateien von Sonder- und Schmierzeichen aller Art verschont bleiben, können die Plugins aus der check_*_health-Familie sowie check_hpasm seit den letzten Releases mit encodierten Passwörtern versorgt werden. Man hantiert also nur noch mit [A-Za-z0-9].

more...

Author:Gerhard Laußer
Tags:Nagios, check_oracle_health, check_mssql_health, check_hpasm, coshsh
Categories:nagios, omd