Devoxx 2014, Day 1

It’s Devoxx time! Mid of November in lovely Antwerp, Belgium. Five days packed with technical talks, hacks and technologies. And of course as usual a group of Consolis will bring the Devoxx atmosphere to you. We blog our experiences and impressions from Antwerp.

So be prepared to receive some on site summaries of what we have seen and what inspired us here.

weiterlesen...

Author:Christoph Deppisch
Tags:devoxx, conference
Categories:devoxx, development

Immer wenn ich bei einem CentOS-System Pakete aus der EPEL-Kollektion installieren will, muss ich in meinem schlauen Büchlein blättern oder rumgoogeln, wie das Einbinden des EPEL-Repositories funktioniert. Deshalb halte ich es mal an dieser Stelle hier fest, dann finde ich das richtige Kommando beim nächsten Mal auf Anhieb.

# CentOS 7 64bit
rpm -i http://download.fedoraproject.org/pub/epel/7/x86_64/epel-release-7-2.noarch.rpm
# CentOS 6 32bit
rpm -i http://download.fedoraproject.org/pub/epel/6/i386/epel-release-6-8.noarch.rpm
# CentOS 6 64bit
rpm -i http://download.fedoraproject.org/pub/epel/6/x86_64/epel-release-6-8.noarch.rpm
# CentOS 5 32bit
rpm -i http://download.fedoraproject.org/pub/epel/5/i386/epel-release-5-4.noarch.rpm
# CentOS 5 64bit
rpm -i http://download.fedoraproject.org/pub/epel/5/x86_64/epel-release-5-4.noarch.rpm
Author:Gerhard Laußer

mm_mgDer Ausfall eines Monitoring-Servers ist an sich ist nicht produktionskritisch. Trotzdem stellt er eine Gefahr dar. Ohne Monitoring befindet sich der Betrieb im Blindflug. Fehler, die Geld kosten oder Kunden verärgern bleiben unentdeckt. Matthias Gallinger hat sich Gedanken gemacht, wie man einen möglichst unterbrechungsfreien Monitoringbetrieb sicherstellt. Dabei achtete er darauf, dieses Ziel mit simpelsten Mitteln zu erreichen. Mit der vorgestellten Lösung bleibt Admins das Erlernen und Bedienen von komplexen Cluster-Frameworks erspart.

weiterlesen...

Author:Gerhard Laußer

Ich habe in letzter Zeit viel Aufwand in die Entwicklung bzw. Erweiterung von SNMP-Plugins gesteckt. Die, die ich veröffentliche habe sind: check_nwc_health für Netzwerkkomponenten, check_ups_health für unterbrechungsfreie Stromversorgungen und check_tl_health für Tape Libraries. Allen drei haben gemeinsam, daß sie bei einheitlichem Kommandozeilenformat möglichst viele unterschiedliche Hersteller und Modelle abdecken. Wenn ich nun eine neue Anforderung bekomme und ein Plugin für ein bisher unbekanntes Gerät erweitern muss, dann brauche ich erstmal eine Übersicht über die MIBs und OIDs, welche bei diesem Gerät implementiert wurden. Ich kann natürlich die Dokumentation durchschauen, aber die steht nicht immer zur Verfügung bzw. ist nicht sehr aufschlussreich. Ein Snmpwalk ist auch einer der ersten Schritte, aber der liefert mir einfach nur endlose Zahlenkolonnen, die ich mühsam interpretieren muss. Daher habe ich einen --mode supportedmibs eingeführt, mit dessen Hilfe ich die Namen der unterstützten MIBs angezeigt bekomme.

weiterlesen...

Author:Gerhard Laußer
Tags:check_nwc_health, Nagios, Plugins, snmp
Categories:nagios

Usually we monitor processes with Nagios or Naemon but sometimes you want to have really detailed graphs of resource usage of single processes in realtime resolution. Maybe to find and visualize memory leaks or to watch resource usage over time. Nagios based solutions are not worth the effort since you probably just want to nail down a specific single problem. So i used this opportunity to write a small desktop application with node-webkit.

weiterlesen...

Author:Sven Nierlein
Categories:misc, nagios
Jmx4Perl 1.10

It took some time, yes. In the past year most of the action was on the Jolokia side, but now Jmx4Perl 1.10 is out of the cage. It comes with a tons of fixes plus additional goodies:

weiterlesen...

Author:Roland Huß
Categories:jmx4perl, development

Mit Sakuli lassen sich unabhängig vom Betriebssystem User-Aktionen in Anwendungen (Fat-Client, Citrix, Web, …) simulieren; die Stati und dabei gemessenen Laufzeiten werden von Nagios ausgewertet und visualisiert. Unter der Haube stecken die Tools

die wir unter dem Namen “Sakuli” über ihre gemeinsame API zu einem Team zusammenspannt und auf GitHub veröffentlicht haben.

weiterlesen...

Author:Simon Meggle
Tags:e2e, end2end, monitoring, Nagios, omd, sakuli
Categories:nagios, omd, sakuli

Bei der Ablösung des alten SAP-Monitorings eines unserer Kunden bin ich über Ungereimtheiten beim Auslesen von CCMS-Metriken gestolpert. Nicht alle Werte, welche man per RZ20 in der SAP-GUI angezeigt bekommt, werden nagios-seitig korrekt wiedergegeben. Teilweise sind die Messwerte um den Faktor 1000 zu hoch und werden so auch in den entsprechenden RRD-Files abgespeichert bzw. sorgen für ungläubiges Kopfschütteln. Das ist beispielsweise dann der Fall wenn der SAP-Server eine Load von 7.06 hat, laut Monitoring aber 706. Bisher ist das halt nicht aufgefallen, weil üblicherweise der von SAP gelieferte Status eins zu eins in Nagios verwendet wurde.

Update 23.6.14: im Git von check_mk wurde mein Patch mittlerweile eingespielt.
Update 26.6.14: im Git von Netways auch.
Update: Die beiden angemeckerten Plugins sind (Stand 26.6.14) gefixt und somit ist meiner Stänkerei jede Grundlage entzogen. Alles ist gut :-)

 

weiterlesen...

Author:Gerhard Laußer
Tags:ccms, mte, rz20, sap
Categories:nagios, omd, shinken

Achieving Continuous Integration for ESB Projects with Citrus (Part II: Basic Project Setup)

In Part I of this tutorial I introduced the basic concepts and benefits of Citrus as a test driver for ESB projects in general and webMethods in particular. In this second part I want to discuss some Citrus project setup options and provide a quickstart template project for Ant users.

weiterlesen...

Author:Jan Zahalka
Tags:Citrus
Categories:citrus, development
Naemon & Thruk

Auf dem diesjährigen Monitoring Workshop in Berlin durfte ich Neuigkeiten aus 2 Projekten vorstellen.

weiterlesen...

Author:Sven Nierlein
Tags:Business Process, Dashboard, Nagios, reporting, Thruk
Categories:naemon, nagios, thruk