Welcome to ConSol* Labs

Labs is a technical playing field sponsored by ConSol* where we – the employees – can share our Open Source involvement. We use this site to blog about our area of personal interest, from the daily business at work and from our spare time projects.

Jmx4Perl 1.10

Posted on July 1st, 2014 by roland

It took some time, yes. In the past year most of the action was on the Jolokia side, but now Jmx4Perl 1.10 is out of the cage. It comes with a tons of fixes plus additional goodies:

Read the rest of this entry »

Filed under Jmx4Perl | No Comments »

Sakuli – Open Source End2End-Monitoring mit Nagios

Posted on July 1st, 2014 by simon

Mit Sakuli lassen sich unabhängig vom Betriebssystem User-Aktionen in Anwendungen (Fat-Client, Citrix, Web, …) simulieren; die Stati und dabei gemessenen Laufzeiten werden von Nagios ausgewertet und visualisiert. Unter der Haube stecken die Tools

die wir unter dem Namen “Sakuli” über ihre gemeinsame API zu einem Team zusammenspannt und auf GitHub veröffentlicht haben. Einige Produktiv-Installationen laufen bereits:

  • Sakuli prüft das Intranet-Portal einer Risikomanagement-Software, in welchem die Zustände von aktuellen Berechnungen tabellarisch aufgeführt sind. Mit Monitoring-Schnittstellen geizt die Software, sodass sich Sakuli – hier als reiner Web-Test mit Sahi – die Tabelle über das DOM angelt und alle Einträge auf ihr Alter hin überprüft.
  • Sakuli überwacht die Verfügbarkeit und Ausführungszeit verschiedener Reports in SAP NetWeaver BI.
  • Sakuli testet kontinulierlich die End User Experience verschiedener Citrix-Applikationen. Jeder Check ist unterteilt in “Steps” (“Open Browser”, “Citrix Login”, “Start Application”, “Enter report data”, “Open Report”, u.ä.), die über PNP4Nagios visualisiert und von Nagios bei Überschreitung der jeweils erlaubten Ausführungszeit alarmiert werden.

 

thruk_details

Sakuli erstellt im Fehlerfall einen Screenshot, den Nagios in den Service-Details anzeigt.

thruk_rrd

Ein spezielles PNP4Nagios-Template erlaubt die Visualisierung von Suite-, Case-, und Step-Laufzeiten.

Auf dem Monitoring-Workshop 2014 in Berlin durfte ich den aktuellen Entwicklungsstand des Projekts, unsere bisher gewonnenen Erfahrungen, sowie die geplanten Features (wie z.B. Video-Mitschnitt der Tests und GearmanD-basierte Architektur) vorstellen – hier die Folien dazu:

Simon_Meggle_Sakuli_Monitoring_Workshop_2014_Berlin

Simon Meggle – Open Source End2End Monitoring with Sakuli and Nagios from simmerl121

 

Tags: , , , , ,
Filed under Nagios, OMD, Sakuli | No Comments »

Haufenweise falsche Messwerte beim SAP-Monitoring (Update)

Posted on June 21st, 2014 by lausser

Bei der Ablösung des alten SAP-Monitorings eines unserer Kunden bin ich über Ungereimtheiten beim Auslesen von CCMS-Metriken gestolpert. Nicht alle Werte, welche man per RZ20 in der SAP-GUI angezeigt bekommt, werden nagios-seitig korrekt wiedergegeben. Teilweise sind die Messwerte um den Faktor 1000 zu hoch und werden so auch in den entsprechenden RRD-Files abgespeichert bzw. sorgen für ungläubiges Kopfschütteln. Das ist beispielsweise dann der Fall wenn der SAP-Server eine Load von 7.06 hat, laut Monitoring aber 706. Bisher ist das halt nicht aufgefallen, weil üblicherweise der von SAP gelieferte Status eins zu eins in Nagios verwendet wurde.

Update 23.6.14: im Git von check_mk wurde mein Patch mittlerweile eingespielt.
Update 26.6.14: im Git von Netways auch.
Update: Die beiden angemeckerten Plugins sind (Stand 26.6.14) gefixt und somit ist meiner Stänkerei jede Grundlage entzogen. Alles ist gut :-)

 

Read the rest of this entry »

Tags: , , ,
Filed under Nagios, OMD, Shinken | No Comments »

Automated Integration Testing for webMethods with Citrus Part II

Posted on May 30th, 2014 by Jan Zahalka

Achieving Continuous Integration for ESB Projects with Citrus (Part II: Basic Project Setup)

In Part I of this tutorial I introduced the basic concepts and benefits of Citrus as a test driver for ESB projects in general and webMethods in particular. In this second part I want to discuss some Citrus project setup options and provide a quickstart template project for Ant users.

Maven or Ant?

Basically, Citrus support both options – you are free in your choice of the build system to use to drive your Citrus tests. Typically a Maven setup is preferred since Maven reduces the necessary project setup clutter one has to face when using Ant. Check this quickstart if you want to let Maven create your project structure for you.

However, everything in the webMethods world is ant-based (like tooling, deployment etc.), at least this was the case during my experience with the 8.2 version of webMethods, let me know if things have changed meanwhile. So it might make pretty good sense to setup the Citrus project with Ant as well to reuse existing project knowledge. That’s what the rest of this blog entry is basically about.

Ant Setup

The Citrus homepage provides an awesome Ant quickstart. Everything you need is described there in detail, however, it is quite a tough job to collect all the necessary dependency jar’s manually. Since version 1.4, Citrus provides a maven assembly goal which creates a directory with all dependency jar’s which can be thrown into the lib folder of your newly created Citrus project. You can trigger this assembly by grabbing the Citrus sources and execute

mvn assembly:assembly -Passembly-antlibs

from the project root. Unfortunately I faced some issues on my Macbook with Maven version 3.0.5 so this way was blocked for me. Additionally, not everyone might have interest or possibilities to check out the sources or have maven installed and setup on his machine. That’s basically why I want to provide a template project to speed up Ant project setup.

Citrus Ant Template Project

For those who prefer the easiest way (like me), I have set up up a little Eclipse template project, where everything needed to run Citrus with Ant is already in place. It contains

  • The correct folder structure
  • All necessary Citrus (1.4) core libs and dependencies
  • A prepared citrus citrus-context.xml and log4j.xml
  • A template build.xml file

You can grab the template project on Github here , import it (Select Import –> General/Archive File in Eclipse/SAG Designer) and kick start developing integration tests for your webMethods project. Typically, you will work in Software AG Designer to develop your webMethods solution, luckily it is based on Eclipse and you can perfectly work with your Citrus test projects in the Java perspective of SAG Designer. In fact, the template project is created and exported from SAG Designer 9.5.

In the next part, I will enhance our empty project with a first test: a SOAP request/reply scenario with Citrus against a webMethods package.

 

 

Filed under Citrus, Java | No Comments »

Naemon & Thruk

Posted on May 22nd, 2014 by sven

Auf dem diesjährigen Monitoring Workshop in Berlin durfte ich Neuigkeiten aus 2 Projekten vorstellen.

Naemon

Die meisten Änderungen finden derzeit unter der Haube und im Webauftritt statt. So wird derzeit die komplette Dokumentation migriert und überarbeitet. Teilweise schon mir Nagios 3 nicht mehr aktuell, hat sich zu Naemon doch einiges geändert (Worker Modell, Configuration Parser, Livestatus,…)

Thruk

Bei Thruk konnte ich 2 neue Plugins vorstellen, Business Process Erweiterungen und ein komplett überarbeitetes Dashboard. Thruk BP ermöglicht es mit wenigen Klicks komplexe Prozesse abzubilden und zu monitoren. Selbstverständlich können für Business Prozesse alle bekannten Funktionen für Notifications und SLA Reports und Verfügbarkeitsauswertungen verwendet werden.

Das neue Panorama Dashboard arbeitet nun Kartenbasiert, d.h. Dashboards werden nicht mehr im User Profil gespeichert, sondern werden als eigene Dateien abgelegt und können an andere Mitarbeiter freigegeben werden. Zusätzlich können zu den Dashboards Hintergrundbilder hinterlegt werden und neben den bekannten Widgets werden nun auch Icons, Formen, Tachos und Tortendiagramme angeboten.

Bilder sagen hier aber mehr als 1000 Worte, daher lohnt sich ein Blick auf die Online Demo unter demo.thruk.org

Und hier sind die Folien des Vortrags:

Tags: , , , ,
Filed under Naemon, Nagios, Thruk | No Comments »

Monitoring von SAP mit check_sap_health

Posted on May 17th, 2014 by lausser

Monitoring von SAP mit den bisher vorhandenen Plugins beschränkte sich auf die Abfrage von CCMS-Metriken. In einem SAP-System steckt aber noch viel mehr, das sich überwachen lässt. Check_sap_health ist ein neues Plugin, welches in Perl geschrieben wurde. Es entstand in einem Projekt, bei dem von unterschiedlichen Standorten aus die Laufzeiten von BAPI-Aufrufen gemessen werden sollten. Durch die einfache Erweiterung des Plugins um selbstgeschriebene Perl-Elemente lassen sich beliebige Funktionen per RFC aufrufen und somit firmenspezifische Logik implementieren.

Hier sind die Folien des Vortrags, den ich auf dem 2014er Workshop der Open-Source-Monitoring-Community in Berlin gehalten habe.

Monitoring von SAP mit check_sap_health from lausser

Tags: , , , , , , , , ,
Filed under Naemon, Nagios, OMD, Shinken, Uncategorized | No Comments »

Citrus 1.4 is here!

Posted on May 5th, 2014 by Christoph

A new package of the Open Source integration test framework Citrus has just arrived. Version 1.4 comes with new features such as data dictionaries, SMTP mail support and an improved endpoints API for easier configuration. See the 1.4 documentation changes report for a detailed overview on all changes.

With the new configuration components we give credit to all users continuously giving us feedback on the Citrus configuration. With 1.4 our primary goal was to simplify the configuration without loosing the great extendability and customization capabilities of Citrus.

If you are coming from Citrus 1.x we have summarized the configuration changes in this migration sheet.

The old Citrus configuration components were marked as deprecated, so you can continue to use those components when upgrading to 1.4 without any changes. However you should consider to upgrade to the new endpoint configuration in order to be ready for the upcoming versions.

Also have a look at the new config sheet to see how the new configuration works for you.

Tags:
Filed under Citrus | No Comments »

ConSol* @JavaLand

Posted on March 26th, 2014 by Fabian Stäber

Jatumba ConSolis! Zwei aufregende Tage gehen zu Ende und was können wir euch berichten? Das JavaLand hat einen super Start in der Welt der Konferenzen hingelegt! Sowohl die Speaker als auch die Atmosphäre ließen keine Zweifel offen, hier entsteht etwas Großes. Neben sieben parallelen Tracks, einem Hacker-Garten und zahlreichen Community-Aktivitäten gab es einen kompletten Freizeitpark zu entdecken.

javaland_1

Auch ConSol* war mit einem eigenen Vortrag vertreten, der erfreulicherweise sehr gut besucht war – Java 8: Mehrere Prozessorkerne effizient nutzen mit Lambdas und Streams.

javaland_2

Unsere Top-3-Talks der JavaLand waren:

Insgesamt fanden wir die Konferenz wirklich super und das Catering lies keine Wünsche offen. Besonders gefallen hat uns auch die Präsenz der Java User Groups, die zu einer sehr lebendigen Atmosphäre beigetragen hat. Etwas schade war, dass der Shuttle-Service nach Brühl ein paar „RuntimeExceptions“ hatte. Wir wünschen dem JavaLand weiterhin viel Erfolg und hoffen wir sehen uns nächstes Jahr wieder!

Tobias und Fabian

Tags: , ,
Filed under Java, JavaLand | No Comments »

Automated Integration Testing for webMethods with Citrus

Posted on March 6th, 2014 by Jan Zahalka

Achieving Continuous Integration for ESB Projects with Citrus (Part I: Introduction)

Continuous integration is almost mainstream nowadays. Probably no one wants to argue against the value of having an all-embracing integration test suite in place, which is lightweight enough to be executed on each code change. In this blog series I want to show the interplay between Citrus, the integration test framework written and maintained by ConSol* and a commonly used Enterprise Service Bus, the webMethods Integration Server.

Read the rest of this entry »

Tags:
Filed under Citrus | 6 Comments »

NRPE, NSCA und NSClient++ – Monitoring Minutes 1/14

Posted on February 28th, 2014 by lausser

mm_mg Nach einer längeren Pause (Kundenprojekte haben Vorrang) setzen wir die Reihe Monitoring Minutes wieder fort. Hier ist die zehnte Folge, in der Matthias Gallinger erzählt, wie er in einer Hochsicherheitsumgebung ein Gateway mit NSClient++ gebaut hat, welches in die gesperrte Zone mit NRPE hineinschaut und die Ergebnisse mit NSCA zum Nagios-Server schickt.

Read the rest of this entry »

Filed under Uncategorized | No Comments »

Google